Whisky richtig trinken: So genießt Du die Spirituose

Birgit Aktualisiert am Di. 30. Jan.. 2024

Whisky ist bei vielen Menschen ein beliebtes Getränk, doch wissen nur wenige, wie man Whisky richtig trinken sollte. Wenn Du lernen möchtest, wie man Whisky auf die richtige Art und Weise genießt, findest Du hier wertvolle Tipps und Tricks.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Damit Du Whisky richtig trinken und genießen kannst, schenkst Du Deinen Whisky in ein Nosing-Glas, wartest einen Moment, damit sich die Aromen entfalten und lässt ihn dann auf der Zunge gehen, um den Geschmack intensiv wahrnehmen zu können.
  • Verzichte auf Whisky auf Eis, da dies den Whisky verwässert und den Geschmack beeinträchtigt. Verkoste Whisky pur, um die Aromen zu entdecken.
  • Bourbon Whiskey wird in den USA hergestellt und besteht aus 52 % aus Mais, wohingegen anderer Whisky aus Roggen und Gerstenmalz gewonnen wird.
"Möchtest Du mehr darüber erfahren, wie man Whisky richtig trinkt? Dann besuche unser Whisky Tasting in Wiesbaden und lerne irischen Whisky kennen. "

Wie trinkt man Whisky richtig?

Um Whisky richtig zu trinken, gibt es einige wichtige Schritte zu beachten:

  1. Zunächst solltest Du das Glas vorbereiten. Whisky genießt man am stilvollsten in einem sogenannten Nosing-Glas. Durch die Tulpenform werden den Geschmacksnoten des Whiskys möglichst lange im Bauch des Glases bewahrt.
  2. Dann wird der Whisky eingeschenkt und vor dem Trinken einige Minuten stehen gelassen, damit sich die Aromen besonders gut entfalten.
  3. Beim eigentlichen Trinken gilt es, den Whisky langsam zu genießen und ihn auf der Zunge zu bewegen, um die verschiedenen Aromen wahrzunehmen.

Whisky aus aller Welt

Wie trinkt man Whisky am besten?

Um die Spirituose am besten zu genießen, sollte man Whisky pur trinken. Dadurch kommen die Aromen und Geschmacksnuancen des Whiskys am besten zur Geltung. Whisky auf Eis sollte vermieden werden. Denn die Eiswürfel verwässern den guten Tropfen und sorgen durch die sich ausbreitende Kälte dafür, dass der Geschmack nicht richtig zur Geltung kommt. Für die optimale Geschmacksentfaltung solltest Du den Whisky vor dem Trinken kurz riechen, um die Aromen besser wahrnehmen zu können.

Selbstverständlich gilt auch bei der Whiskyverkostung: Geteilte Freude an einem guten Tropfen macht doppelte Freude. Daher: Genieße den Whisky in Gesellschaft.

Wird Whisky kalt getrunken?

Damit Du einen Whisky richtig trinken und genießen kannst, sollte dieser stets bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Diese Umgebung ist nicht zu kalt und nicht zu warm. Es gibt einige Whisky-Experten, die empfehlen einen Eiswürfel hinzuzufügen, um den Whisky leicht zu kühlen und zu verdünnen. Aber wie bereits erwähnt, sollte Whisky auf Eis vermieden werden und nicht kalt getrunken werden, da dies die Aromen und den Geschmack des Whiskys beeinträchtigen kann.

Also wenn Du einen preisgekrönten Whisky genießen möchtest, solltest Du ihn niemals kalt trinken. Lagere den Whisky auch niemals auf einem sonnigen Fensterbrett, denn das Sonnenlicht kann sich ebenfalls negativ auf die Qualität der kostbaren Spirituose auswirken.

Empfehlung: Verkoste in unserem Whisky Tasting in Wiesbaden verschiedene Whiskys pur und tauche in die Aromenwelt der Whiskysorten ein.

Wie viel Whisky gibt man in ein Glas?

Die gängige Whiskyeinheit wird in „Drams“ gemessen. Ein Dram ist dabei immer so viel, wie die Gastfreundschaft des Einschenkenden zulässt. Das heißt, eine ganz genaue Definition gibt es nicht, wie viel Whisky man in ein Glas gibt. Meistens liegt die Füllmenge zwischen 20 und 40 ml. Somit gibt es für die richtige Menge Whisky in einem Glas keine festgelegte Regel, da es von der Größe des Glases und dem individuellen Geschmack abhängt.

Tipp: Achte darauf, dass das Glas nicht vollständig gefüllt wird, um genügend Raum für das Schwenken des Whiskys zu lassen.

Sechs Nosing-Gläser gefüllt mit unterschiedlichem Whisky.

Warum trinkt man Whisky mit Wasser?

Eine Möglichkeit, Whisky mit Wasser zu trinken, besteht darin, dass das Wasser die Aromen des Whiskys freisetzt und es ermöglicht, die verschiedenen Nuancen des Whiskys zu schmecken.

Wird der Whisky direkt aus dem Fass in die Flache gefüllt und davor nicht mit Wasser verdünnt, wird dies als Cask Strenght oder im Deutschen als Fassstärke bezeichnet. In diesem Fall liegt ein relativ hoher Alkoholgehalt vor, der über 60 % vol. aufweist.

Wenn es sich bei dem Whisky um einen mit einer Fassstärke handelt, kann der Whisky mit Wasser verdünnt werden. Das Wasser kann dazu beitragen, den Alkoholgehalt des Whiskys zu reduzieren und ihn trinkbarer zu machen. Manche Geschmacksaromen werden leichter, wenn etwas Wasser beigemischt wird.

Somit wird das Verkosten von Whisky mit Wasser von vielen Experten empfohlen, um das Geschmackserlebnis zu verbessern.

Welchen Whisky kann man pur trinken?

Generell können hochwertige und gut gereifte Whiskysorten pur genossen werden, ohne sie mit Wasser oder Eis zu verdünnen. Single Malt Scotch Whiskys, Bourbon Whiskeys oder japanische Whiskys sind beliebte Sorten, die oft pur getrunken werden.

"Ein wahrer **Whisky-Liebhaber genießt seinen Whisky stets pur**, da es ihm auf die subtilen Nuancen des Geschmacks ankommt, die bei einem Mixgetränk verloren gehen. Wer Whisky richtig trinken mag, sollte unbedingt den Whisky pur genießen. "
— Birgit (Whisky Club)

Was ist der Unterschied zwischen Whisky und Bourbon Whiskey?

Whisky und Bourbon sind beides Spirituosen aus Getreide, jedoch gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden. Vor allem in der Whisky Herstellung gibt es entscheidende Unterschiede. Bourbon Whiskey muss in den USA hergestellt werden, aus mindestens 51 % Mais bestehen und für mindestens zwei Jahre in ausgebrannten Eichenfässern reifen. Andere Whiskys hingegen können weltweit hergestellt werden und bestehen aus Gerstenmalz und Roggen. Beispielsweise wird ein schottischer Whisky als Scotch bezeichnet.

Bar mit Whiskysorten Tipp: Möchtest Du irischen Whisky verkosten oder sogar eine ganze Whisky-Reise machen und Whiskysorten der ganzen Welt kennenlernen? Erlebe einen unvergesslichen Abend mit erfahrenen Whisky-Experten in unserem Whisky Club und lerne, wie Du Whisky richtig trinken solltest.

Whisky Cocktails

Du gehörst zu denjenigen, die eher auf Whisky Mischgetränke stehen? Dann genieße Whisky nicht nur pur, sondern entdecke die Vielseitigkeit von Whisky mit köstlichen Whisky Cocktails.

Old Fashioned

Der Old Fashioned ist ein klassischer Cocktail, der seit dem 19. Jahrhundert getrunken wird.

Welche Zutaten braucht man für einen Old Fashioned?
  • 60 ml Whisky
  • 1 Zuckerwürfel
  • 2 Dashes Angostura Bitters
  • 1 Orangenscheibe
  • 1 Kirsche
  • Eis

Whisky Sour

Der Whisky Sour ist ein erfrischender und saurer Cocktail, der oft mit Bourbon Whiskey zubereitet wird.

Welche Zutaten braucht man für einen Whisky Sour?
  • 60 ml Whisky
  • 22,5 ml Zitronensaft
  • 15 ml Zuckersirup,
  • 1 Eiweiß
  • Eis

Mit diesen zwei Rezepten kannst Du ganz einfach Whisky Cocktails zu Hause mixen und genießen.